Lesungen - Workshops - Seminare - Vorträge


  1. Als Kinder- und Jugendbuchautorin führe ich seit vielen Jahren erfolgreich Autorenlesungen durch, bei denen die jungen Zuhörer aktiv miteinbezogen werden.
  2. Als Sachbuchautorin halte ich Vorträge zu meinen Büchern "Warum es nicht so schlimm ist, in der Schule schlecht zu sein" und "Warum Lehrer gar nicht so blöd sind", aus denen sich immer wieder rege Diskussionen ergeben.
  3. Als Autorin führe ich Seminare zu meinem Autorenratgeber "Kinder- und Jugendbuch schreiben und veröffentlichen" durch.
  4. Als Lehrerin betreue ich die Schülerzeitungsredaktion unserer Mittelschule und leite eine Schreibwerkstatt, pflege das kreative Schreiben auch im Unterricht und habe schon einige Schreibprojekte durchgeführt, die auch außerhalb des Klassenzimmers auf Beachtung gestoßen sind:

Diese Erfahrungen fließen immer wieder in Schreibworkshops mit Jugendlichen ein, bei denen zum Teil berührende Ergebnisse entstehen.


Seit Jahren halte ich Lesungen vor Kindern und Jugendlichen. Gerne lasse ich dabei transparent werden, wie aus vielen Ideen und über viele Stationen hinweg ein Buch - sachlich oder erzählend - entsteht. Eine Lesung mit mir ist nicht in erster Linie nur Vorlesen, sondern ein reger Austausch zwischen den Zuhörern ... und mir.
Ganz besonders liebe ich auch meine Lesungen vor Lehrkräften, Eltern und auch Jugendlichen zu "MANCHMAL SCHAUEN SIE SO AGGRO", das ich unter Pseudonym geschrieben habe.

Zu meinem Buch "Kinder- und Jugendbuch schreiben und veröffentlichen" biete ich von Zeit zu Zeit Seminare an.

Zu meinen Büchern "Mehr Gelassenheit und Achtsamkeit im Schulalltag", das ich gemeinsam mit meiner Berliner Kollegin Jeanett Kasten geschrieben habe, "Warum es nicht so schlimm ist, in der Schule schlecht zu sein" und "Warum Lehrer gar nicht so blöd sind" halte ich immer wieder Vorträge vor Eltern und Lehrern. Auch hierbei ist mir ein Austausch sehr wichtig. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf: email(at)h-brosche.de
Auf der Didacta 2015 (YouTube Video vom Vortrag) und 2016 und am Lehrertag der Leipziger Buchmesse habe ich zum Thema "Gelassenheit im Schulalltag" gesprochen. Jeanett Kasten und ich waren außerdem in der Autostadt Wolfsburg vor Eltern und Lehrkräften im Einsatz - ebenfalls zum Thema "Gelassenheit".

  1. Ich halte reine Schreibworkshops zu abgesprochenen Themen.
  2. Ich führe eine Verbindung von Autorenlesung und Schreibworkshop durch, denn durch Lesungen sind die jungen Zuhörer meist motiviert fürs Selberschreiben. Diese Motivation kann zeitnah genutzt werden.
  3. Ich korrigiere und redigiere die Texte der Teilnehmer aus 1. und 2. und bringe sie in eine ansprechende äußere Form, so dass ein druckfähiges PDF mit gutem Layout entsteht. Schulen können dann z. B. mit wenig Aufwand ein ansprechendes Büchlein mit den Ergebnissen drucken (lassen).